Dark Side of the World

Das Magazin für alle Themen jenseits des stressigen Alltags

Suche nach Tags: The Last Guardian


Dieser Blog ist unsichtbar!

 

Dieses Video sollte man gesehen haben, dann versteht man vielleicht wie sich Final Fantasy 7 Fans in diesem Moment gefühlt haben. Das muss man einfach auf sich wirken lassen.

 

 

 

 

 

 

(Ich mag den Typen mit den weißen Kopfhörern, welcher erst vollkommen regungslos erscheint und dann am Ende doch nicht mehr so taff wirkt. ^^ )

 

 

 

 

 

Es ist kaum zu glauben und ich kann es jetzt noch nicht fassen. Warum habe ich nicht auf Mudo und Prov in der CW Shoutbox gehört und bin für die Sony PK wach geblieben? Ich bin eine Viertelstunde vorher todmüde ins Bett gefallen. images/smilies/SC12.gif Das ich dieses Stück Gaming Geschichte nicht live miterlebt habe, werde ich mir wohl nie verzeihen.

 

Ich habe es dann am nächsten Tag erfahren und für einen Scherz gehalten. Viel zu oft wurde das ominöse Remake erwähnt. Viel zu oft wurden Fanboyträume einfach so zerschmettert. Erst die Playstation 3 Final Fantasy 7 Grafik Tech- Demo, dann dieser aufpolierte Witz von einem FF7 Port und jetzt das. Nein, dass musste ein Scherz sein. Ich wuselte dann kurz durch's Netz und fand die Meldung überall. Ich konnte es nicht glauben und noch weniger fassen, was ich da laß. Bitte was?! Das kann nicht wahr sein!!! Und dann sah ich den Trailer...

 

 

 

 

 

 

Ok, bei dem Advent Children Gedudel war auch ich noch verhalten. Könnte ja wieder so etwas sein wie Advent Children, Dirge of Cerberus oder Crisis Core, aber als ich dann die Blume sah (Aerith hat sich genau um diese Blumen in der Kirche und neben den Haus ihrer Ziehmutter gekümmert) und die Musik hörte, zeitgleich mit dem Auftreten von Cloud Strife, hatte ich eine Gänsehaut am ganzen Körper, Schnappatmung und beinahe einen Herzkasper. Ok, Cloud springt nicht vom Dach des Zuges in die Geschichte von Final Fantasy 7, aber dies ist nur ein erster Trailer, welcher uns sagt: "Hallo, ich werde entwickelt!"

 

 

Und genau dieser Aspekt trifft mitten ins Herz. Mehr kann man nicht machen. Mehr als die Fans glücklich zu machen, ihnen ihre sehnlichsten Träume und Wünsche erfüllen geht nicht.

 

 

 

 

 

 

The Last Guardian bombte mich genauso weg, keine Frage. Ich liebe ICO und Shadow of the Colossus. Ich freue mich tierisch, weil ich genau weiß das es so werden wird wie diese beiden Kunstwerke der Gamingbranche. Die Atmosphäre ist gegeben, der Flair stimmt und dieses riesige, gutmütige Tier berührt das Herz, währenddessen der Junge sich prima in die Ico und Wanda Riga einreiht.

 

Shenmue III... was für eine Ankündigung für Fans der Reihe! Ich habe es nie gespielt und weder einen Dreamcast jemals live gesehen, geschweige denn berührt, aber ich verstehe die Euphorie. Vor allem jene von Otacon (Ota), welcher die Hoffnung niemals aufgab, obwohl er von allen belächelt und immer wieder dafür aufgezogen wurde. Doch niemals hat er aufgegeben daran zu glauben. Das ist im übrigen ein guter Slogan für das Leben. Haltet Eure Träume fest und hört niemals auf zu glauben. Es kann nämlich auch passieren das scheinbar Unmögliches wahr wird. So wie im Fall von Ota's größten Traum.

 

 

 

 

 

 

The Last Guardian wird, genau wie seine indirekten Vorgänger, ein Nischengame bleiben. Da muss man sich nichts vormachen. Das ist kein Mainstreamtitel, jedoch wird er seine Fans finden. Ich zähle mich schon einmal dazu, vor allem weil ich Ico fast schon mit verbundenen Augen spielen kann. Und selbst Shadow of the Colossus rushe ich durch und halte nur ab und zu mal an, atme tief durch und lasse die weite Ödnis auf mich einwirken. Zerklüftete Felsen, sengende Wüsten, märchenhafte Wälder, plätschernde Bäche, hier und da durchs trockene Geäst huschende Eidechsen... das ist die ruhige Welt von SotC. Man fühlt sich in ihr frei wie in keinem anderen Spiel, währenddessen die Zitadelle von Ico ein Gefängnis darstellt. Einzig die Windmühle, einige sonnige Ecken auf denen Tauben im saftigen Grün des Rasens nach Nahrung suchen, verschaffen ein wenig Ruhe. Wenn diese Welten schon solche Kunstwerke des inneren Seelenfriedens und zugleich auch der Herausforderung darstellen, wie wird dann erst The Last Guardian?

 

Aber zurück zu meinem absoluten Highlight des goldenen Sony Triple...

 

 

 

 

... das Final Fantasy 7 Remake! In diesem Thread wird schon heiß darüber diskutiert. Es gibt so wahnsinnig viele Baustellen und so vieles was schief gehen könnte. Wird etwas Wichtiges entfernt? Kommt neuer Content hinzu? Letzteres wurde von Square Enix ja schon angedeutet, als man sich über die veränderte Story des FF7 Remakes äußerte. Gibt es DLC's, Mikrotransaktionen oder andere Horrorszenarien? Die Sorge und vielmehr die Angst ist groß. Final Fantasy 7 hat damals mitunter am meisten die Final Fantasy Serie im Westen berühmt gemacht.

 

Packende Story- Twists, viele WTF- Momente die einfach unvergessen bleiben und noch dazu den besten Bösewicht der Videospielgeschichte - inklusive passenden Mega-Soundtrack beim Endkampf. Das alles noch nicht genug, beschwört Sephiroth auch noch die Supernova. Dies ist eine Attacke, bei welcher er das gesamte Sonnensystem zerstört, nur um der Truppe extremen Schaden zuzufügen oder eine ungeübte Heldentruppe im schlimmsten Fall gleich postwendend zum Game Over Bildschirm zu befördern. Die Attacke ist dabei so lang, dass man zwischenzeitig mit dem Hund Gassi gehen (wenn man einen besitzt), den Kaffee aufbrühen oder sich eine neue Frisur verpassen kann. Kontern kann man diesen galaktischen Angriff natürlich mit einer nicht minder langen Attacke, bei welcher sich alle Ritter der Runde (Artus lässt grüßen) die Ehre geben. Und ich meine damit auch alle! images/smilies/xdsmileyvj7.gif

 

 

 

 

Final Fantasy 7 bot niemals das Schwarz/Weiß Schema, welches man von typischen Rollenspielen eben kennt. Bösewichte wie Rufus ShinRa sind nicht gleich böse. Jeder hat seine Facetten und selbst das Ende bietet eine unerwartete Wendung, wenn die Welt, welche man zu retten gedenkt, sich einfach mal selbst rettet. Das gab es bisher auch noch nie. Ebenso auch nicht den Tod einer wichtigen Person, die man mühevoll hochlevelt oder eine Organisation, welche man eigentlich hassen sollte, die durch ihre Mitglieder jedoch unfreiwillig sympathisch wirkt. Es gibt so unendlich viele Kleinigkeiten und Feinheiten, bei welche einem bewusst wird, dass man auch ein ganzes Buch über Final Fantasy 7 schreiben könnte.

 

Obwohl ich mit Final Fantasy 8 angefangen habe und es auf ewig meine Nr.1 bleiben wird, bombt mich die Meldung von diesem so lange ersehnten Remake noch immer weg. Meine Frau ist hingegen weltgrößter Final Fantasy 7 Fan und seit einiger Zeit nun kaum mehr ansprechbar. images/smilies/m-lol.gif Wir sind nun schon alle erwachsen und haben viel Lebenserfahrung hinter uns, aber dennoch erwachen bei solch atemberaubenden Momenten der Gaminggeschichte all die Emotionen, welche man empfand als man damals gebannt mit dem Controller vor der Röhrenglotze saß und Final Fantasy 7 das erste Mal erlebte.  Es ist als sei es gestern gewesen...

 

 

 

 

 

[SPOILER für alle Unwissenden!]

Square Enix hat sich eine Bärenarbeit aufgehalst. Feministinnen werden bei Cid, welcher seine Frau wie Dreck behandelt weil sie einst seinen Lebenstraum zerstörte (auch wenn sie es gut meinte), ihre feministischen Fähnchen schwingen. Die Transgenderszene wird jubeln, sollte Cloud auch diesmal im Frauenkleid Don Corneo einen Kuss geben wollen. Die USK wird geschockt sein über die Brutalität, wenn Barret seine Hand verliert, Aerith von Cloud verprügelt und von Sephiroth erstochen wird. Viele sterben auf dieser turbolenten Reise und es gibt Emotionen, welche mit Misstrauen und Hass einhergehen. Vor allem wenn man nicht weiß ob man z.B. Rufus ShinRa trauen kann oder nicht. Und dann gibt es da noch am Rand diese kleinen witzig verpackten Elemente. Dicht an dicht mit der Auslöschung eines gesamten Dorfes und einer Regierungsverschwörung, welche genau das zu vertuschen versucht.

[SPOILER Ende]

 

 

Wenn Square Enix auch nur einen Hauch dessen einfangen kann, haben sowohl SE, wir Gamer, sowie die Fans schon gewonnen. Und darauf hoffe ich aus tiefsten Herzen.

 


 

 

 

 

In diesem Sinne . . . liebe F-Zero Fans, gebt niemals Euren Glauben und Eure Hoffnungen auf, denn es könnte eines Tages doch noch wahr werden!



 

 

 

Avi


Tags:

Final Fantasy 7 Shenmue III The Last Guardian Sony E3 2015


Beitrag melden

Du möchtest XXX melden? Schreibe bitte ein kurzes Statement mit der Begründung und klicke auf "melden".
Melden